Heim von Konkretertyp - Reale Killerspiele
  Home
  Kontakt
  Bilder & Fun
  Videos
  Animes
  Wissenswertes
  Killerspiele
  => Der Begriff
  => Begriffserläuterung
  => Reale Killerspiele
  => Von Schach zu Shooter
  => Was sind Shooter?
  => Bioshock (Shooter)
  => Gewalt in Spielen
  => Waffenhandhabung
  => Rechtliches/Aktuelles
  => Rechtliches/Grafiken
  => Initiativen
  => Beispiele
  => Reaktionen
  Gästebuch
  Impressum
Ursprünglich wurden nur "reale" Killerspiele als Killerspiele bezeichnet. Bei diesen handelt es sich um Geländespiele, bei denen man das "Abschießen" von Mitspielern z.B. durch Farbkugeln oder Laser simuliert. Das ist auch der einzige Punkt, der sie von Wasserpistolen, Wasserbomben, "Cowboy und Indianer", "Räuber und Gendarm" und Völkerball unterscheidet.
Warum man ein Unrechtsbewusstsein dabei haben sollte jemanden mit einer Farbkugel abzuschießen, das Abschießen mit Wasserpistolen oder Softbällen im Sportunterricht aber in Ordnung ist, kann ich mir nicht erschließen. 

Beispiele für Geländespiele sind:

1. Paintball

Hierbei werden diverse Abwandlungen von Völkerball und "Räuber und Gendarm" mit Spielzeugwaffen gespielt, die Farbkugeln verschießen. In Deutschland dürfen nur Personen ab 18 Jahren an Paintball-Veranstaltungen teilnehmen.

2. Laserdrom

Beim Laserdrom tragen die Spieler Kleidung mit Lichtsensoren, die die Laser der Mitspieler registrieren. Hier "schießt" man sich also mit Lichtimpulsen ab. Von der Spielhandlung ähnelt es dem Paintball. In Deutschland darf man ebenfalls erst ab 18 an solchen Veranstaltungen teilnehmen. Der gewerbliche Betrieb von Laserdromanlagen ist in Deutschland verboten. Begründung:

"Entsprechende Spiele stellen eine Gefahr für die öffentliche Ordnung dar, weil die simulierten Tötungshandlungen und die damit einhergehende Verharmlosung von Gewalt gegen die grundlegenden Wertvorstellungen der Allgemeinheit verstoßen."

3. LARP
 

Eine LARP (Life Action Roleplaying) ist im weitesten Sinne eine Art "interaktives Theaterstück". Es gibt zwei Gruppen. Die der Nichtspieler, die die Geschichte und die Handlung für die zweite Gruppe, die der Spieler, darstellen. Während dieser Spiele kann es auch zu Kämpfen mit Polsterwaffen kommen, die nach einem strengen Regelwerk ablaufen. Je nach Szenario kann eine solche Veranstaltung auch in die Gegenwart fallen, so dass sie dann (wegen der Existenz vom Spielzeugschusswaffen) nach dem neusten bayrischen Gesetzesentwurf verboten sein würden.

 


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=